Lokales

Nürtinger Familie unter den Opfern

NÜRTINGEN Bei der Brandkatastrophe im Schweizer Viamala-Tunnel wurde auch eine vierköpfige Familie aus Nürtingen getötet. Bei dem schweren Unfall starben insgesamt neun Menschen. Zu dem Unglück in dem Schweizer Tunnel auf der Autobahn A 13 war es am Samstag gekommen, als ein Auto mit einem entgegenkommenden Bus zusammenprallte.

Anzeige

Die Kantonspolizei Graubünden war bis Montagmorgen noch von sechs Todesopfern ausgegangen. Die Ermittlungen des wissenschaftlichen Dienstes der Stadtpolizei Zürich und des Kriminalpolizeilichen Dienstes der Kantonspolizei Graubünden ergaben im Laufe des Montags, dass eines der ausgebrannten Fahrzeuge mit vier Personen besetzt war. Beide Fahrzeuge hatten deutsche Kennzeichen. Bei dem Fahrzeug mit den vier Toten soll es sich um das Auto der Nürtinger Familie handeln. Das Ehepaar mit zwei kleinen Buben war auf dem Weg in den Urlaub.

nz