Lokales

Nürtinger Jazztage

NÜRTINGEN Am morgigen Mittwoch fällt der Startschuss für die elften Nürtinger Jazztage. Zum Auftakt gastiert morgen die norwegische Ausnahmesängerin Rebekka Bakken um 20 Uhr in der Stadthalle K3N. Keine andere europäische Sängerin wurde im letzten Jahr mit so viel Lob ausgezeichnet. Am Donnerstag, 3. März, um 20 Uhr verzaubert Lygia Campos im Theater im Schlosskeller durch ihre emotionsstarke Stimme ihr Publikum und vermittelt gekonnt brasilianische Lebensfreude und Leichtigkeit.

Anzeige

Der Freitag steht ganz im Zeichen von Jazz aus Baden-Württemberg. "The Farrent/ Büchner Jazz-it!" präsentieren um 20 Uhr in der Kreuzkirche modernen Jazz, melodische, elegante Eigenkompositionen, die swingen und grooven. Im Anschluss präsentiert "Schnute" um 22.30 Uhr im Zentral-Saal der Stadthalle einen NuJazzAct, der abrockt.

Ein Höhepunkt der Jazztage sind sicherlich die amerikanischen Jazzer Richie Beirach (Klavier) und der Starbassist George Mraz. Sie präsentieren am Samstag, 5. März, um 20 Uhr in der Kreuzkirche ihr neues Programm "Round about Monteverdi" zusammen mit Gregor Hübner. Nach Nürtinger Tradition findet am Sonntag, 6. März, um 17 Uhr in der Stadthalle die "Big Band Battle" mit drei Bands aus der Region statt. Damit finden die Nürtinger Jazztage einen swingenden Abschluss.

"Der Vorverkauf ist sehr gut angelaufen, aber es gibt noch Karten für alle Konzerte", freut sich die Nürtinger Kulturreferentin Susanne Ackermann. Karten gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor, Telefon 0 70 22 / 94 64-150. Weitere Informationen unter www.nuertingen.de oder unter der Telefonnummer 0 70 22/7 53 58.

pm