Lokales

Nun droht Mittelmaß

NOTZINGEN Im Eichert nichts Neues: Wieder einmal mehr musste der Coach Claus Maier auf einige Leistungsträger verzichten. In der Anfangself waren mit Mario Ivisevic, Kemal Telci und Frank Wenzel gleich drei Spieler der zweiten Mannschaft.

Anzeige

In der Anfangsphase taten sich beide Mannschaften schwer, nennenswerte Torchancen zu erspielen. Die erste gefährliche Situation führte gleich zur Führung der Gäste. Dabei machte Schiedsrichter Thomas Richter keine glückliche Figur, denn das Foulspiel von Roland Keck war eindeutig vor dem Strafraum, was die Grötzinger Spieler nach dem Spiel ebenfalls bestätigten. Diese Chance ließ sich Timo Spannbauer nicht entgehen und verwandelte sicher zur 1:0-Führung für die Gäste (32.). Kurze Zeit später hatte Marcel Mettang die Chance zum Ausgleich. Nach Zuspiel von Deniz Genc umspielte Mettang den Torwart, wartete aber etwas zu lange und vertändelte das Leder (35.). Kurz vor Pause hatte Frank Wenzel kein Glück, als sein 20-Meter-Schuss nur knapp über das Grötzinger Gehäuse ging (42.).

Nach dem Seitenwechsel hatte die Eichert-Elf den besseren Start und kam durch Kemal Telci, der von Gabriel Andrijevic frei gespielt wurde, zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich (49.). Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn im Gegenzug fälschte Frank Wenzel einen Schuss der Gäste so unglücklich ab, dass Torwart Martin Habram keine Möglichkeit hatte, den Ball noch abzuwehren (50.).

In der Folgezeit wurde die Partie immer schwächer und es gab auf beiden Seiten so gut wie keine Strafraumszenen mehr. Bei den heißen Temperaturen gelang es den Notzingern nicht mehr, den Rückstand aufzuholen und vielleicht doch noch für eine Wende zu sorgen. Über die gesamte Spielzeit gesehen war es für den TSV Grötzingen ein verdienter Sieg. Damit untermauerten die Gäste ihren fünften Tabellenplatz. Dem TSVN droht hingegen Bezirksliga-Mittelmaß.

me

TSV Notzingen:

Habram U. Schäfer, Ivisevic, Genc, Wenzel Ruppert (46. Ruff), Keck, Mettang, Azevedo (46. Uhlig) Mettang, Andrijevic.TSV Grötzingen:

Gresser Putzke, Traxler, Mayer, Schneider (80. Schütt) Gärtner, Wein, Metzdorf (84. Walitsch), Spannbauer Lukic, Porro.Tore:

0:1 Spannbauer (32., Foulelfmeter), 1:1 Telci (49.), 1:2 Eigentor Wenzel (50.).Zuschauer:

50.Schiedsrichter:

Thomas Richter (Stuttgart).