Lokales

Nun ganz gelassen zum Tabellenführer

NOTZINGEN Genauso hatte es sich Interimscoach Wolfgang Schäfer vorgestellt: Sechs Punkte holen. Jetzt fehlt ihm nur noch einer, dann hat er sein persönlich gesetztes Ziel erreicht. "Wir können jetzt ganz beruhigt am kommenden Sonntag zum Tabellenführer nach Dürnau fahren", meinte Schäfer nach dem Spiel. Dort wird sich dann auch zeigen, ob die Eichert-Elf mit Mannschaften, die zu den Favoriten zählen, mithalten kann.

Anzeige



Im Spiel gegen den TSV Wolfschlugen sah dies lange Zeit nicht so aus. Vor allem in der zweiten Hälfte häuften sich die Fehlpässe im Notzinger Spielaufbau. Dennoch war Schäfer mit seiner Mannschaft nicht unzufrieden: "In der ersten Hälfte hatten wir mehr vom Spiel und hätten eigentlich in Führung gehen müssen, im zweiten Durchgang war klar, dass die Gäste nach dem Rückstand stärker aufkommen würden." So war es auch nach der 1:0-Führung durch Ömer Telci in der 60. Spielminute. Da kamen die Gastgeber in der Folgezeit immer mehr unter Druck und mit Glück und Geschick konnte der Ausgleich vom TSVN verhindert werden. Die besten Chancen dazu hatte Norbert Knapp, der mit einem Freistoß kein Glück hatte, als Patrick Brucker auf der Torlinie für seinen geschlagenen Torwart rettete (74.). Kurze Zeit später scheiterte der eingewechselte Michael Wanner freistehend an Schlussmann Bernhard Feldmann (80.).



Zuvor hätte die Eichert-Elf frühzeitig alles klar machen können. Die scharfe Hereingabe von Patrick Brucker lenkte der Gästeabwehrspieler Marcus Schöler an den Innenpfosten (77.). Für die endgültige Entscheidung sorgte Michael Thon kurz vor Schluss mit dem 2:0 (88.).



Damit ist die Eichert-Elf wieder im Punktesoll. Sie kann mit einem Auswärtssieg am Sonntag bei ihrem Ex-Trainer Alexander Hübbe den neuen Tabellenführer stürzen.

TSV Notzingen: Feldmann - Bektas, Güner, Öm Telci, Schäfer (62. Benning) - Caruana, Öm. Telci, Azevedo (72. Giehl), Brucker (83. Müller) - Andrijevic, Thon.

TSV Wolfschlugen: Fischer - Schöler (79. Wanner), Boing, Kußmann, Franchi - Absenger (73. Gogulski), Focht, Heil, Knapp - Gräser, Kehl.

Tore: 1:0 Öm. Telci (60.), 2:0 Thon (88.).

Gelbe Karten: Schäfer - Schöler, Boing, Knapp, Focht.

Schiedsrichter: Drexler (Backnang) machte seine Aufgabe im Großen und Ganzen ordentlich.Zuschauer: 200.