Lokales

Nur der Staffel-Junioreneuropameister ist schneller

NIEDERNHALL / NÜRTINGEN Den Auftakt bildete für drei Teckspeed-Mitglieder am Samstag der 9. Marathon im hohenlohischen Niedern-hall. Um 14.30 Uhr wurden die 415 Starter auf die 26 Kilometer lange Strecke geschickt. Lars Hamann (TV Neidlingen) konnte im gesamten Rennverlauf seine Position in der Spitze halten. Erst im Zielsprint wurde der Sieg ausgemacht, wobei Hamann als Vierter über die Ziellinie rollte, nur eine Sekunde hinter dem Erstplatzierten Tobias Beute (Rexton Speed-Team). Albrecht Blessing (TSV Ötlingen) folgte ihm auf Rang 23. Bei den Frauen konnte Michaela Schorpp (TSV Ötlingen) die Konkurrenz mit über 2 Minuten Vorsprung deklassieren und skatete souverän ihren ersten Sieg in der Saison nach Hause. Eine tolle Leistung für die 36-jährige Speedskaterin, die im Ba-Wü-Cup in ihrer Altersklasse den 1. Platz errang.

Anzeige



Tags später machten sich neun Skater auf den Weg nach Nürtingen zum 1. Magedam-Run, einem In-

liner-Rennen über die Distanz von 21,1 Kilometer. Die Veranstaltung wurde durch private Initiative auf die Beine gestellt, wobei unter anderem auch Teckspeed maßgeblich an der Organisation und Durchführung beteiligt war. Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte der Startschuss für die rund 130 Teilnehmer. Insgesamt mussten 12 Runden auf einer anspruchsvollen Strecke um die Innen-stadt gefahren werden.



Gleich zu Beginn konnte sich Teckspeed-Fahrer Lars Hamann in der 5-köpfigen Spitzengruppe positionieren und mit den starken Skatern des Rexton Speed-Teams die Tempoarbeit übernehmen. Hamann unternahm einige Ausreißversuche, die aber von den Rexton-Fahrern abgeblockt und gekontert wurden. In der letzten Kurve setzte Hamann dann zu einem Schlusssprint an, wurde jedoch auf den letzten Metern der Zielgeraden von Rico Keppeler (TSuGV Großbettlingen), Staffel-Junioreneuropameister, abgefangen und um Sekundenbruchteile auf Platz 2 verwiesen. Eine großartige Leistung des jungen Neidlingers, der mit einer Zeit von 35:25 Minuten wohl eines der besten Rennen in der Saison gefahren ist. Ohne direkte Teamunterstützung konnte er sich in der Spitze behaupten. In weiteren Verfolgergruppen sprinteten die Teamkollegen Eric Gilberg und Karsten Uekert (TSV Ötlingen) über die Ziellinie und erkämpften sich die Plätze 16 und 35. Die Teckspeed-Frauen formierten sich schnell zur Spitzengruppe, wobei Michaela Schorpp sehr viel Tempo- und Füh-rungsarbeit leistete. Die Entscheidung fiel auch bei den Damen im Zielsprint, wobei sich Nicole Hofrichter (TSuGV Großbettlingen) den Sieg sicherte. Carmen Besemer (TSV Ötlingen) sprintete als Dritte über die Ziellinie und schaffte damit zum ersten Mal in diesem Jahr den Sprung aufs Treppchen. Dicht dahinter erreichte Michaela Schorpp das Ziel und besiegelte ihre ständig steigenden Rennresultate mit einem hervorragenden vierten Platz.