Lokales

Nur Jugendleitersetzt Schachmatt

Weiterhin im Tabellenkeller befindet sich Landesligist Schachclub Kirchheim. Nach drei Spieltagen weist das Team 2:4 Punkte auf.

KIRCHHEIM Eine weitere deftige Schlappe meldet der Schachclub Kirchheim: Mit nur sieben Mann angetreten, mussten sich die Kirchheimer mit 2,5:5,5 Kirchentellinsfurt geschlagen geben.

Anzeige

Da Flogaus kurzfristig ausfiel, begann der Wettkampf mit einem 0:1-Rückstand für den SCK. Zwei schnelle Remisen am 2. Brett durch Ganter und durch Fronmüller (6) brachten den SCK nicht weiter. Melcher hielt am Spitzenbrett wenigstens Remis gegen den starken Hagemann in einer holländischen Partie. Das Landesliga-Match war bereits entschieden, als Traier (7) und Fridman (8) in taktisch komplizierten Stellungen danebengriffen. Den sicheren halben Punkt durch Dauer-Schach ließ dann auch noch Schneider (4) aus. Jugendleiter Fischer (5) muss in dieser Saison wohl nur einen Gegner fürchten: die Schachuhr. In einem starken Spiel überspielte er mit Schwarz seinen Gegner glatt und schraubte seine Bilanz auf drei Siege in drei Spielen. Nun muss der SCK in knapp fünf Wochen in Salach unbedingt punkten, um nicht in echte Abstiegsnöte zu kommen.

hh