Lokales

Obduktion ergibt: Opfer wurde erstochen

ESSLINGEN Der 33-jährige Mann, der am Sonntagmorgen in einem Kanal am Neckar bei Esslingen tot aufgefunden wurde, ist erstochen worden. Das ergab gestern Vormittag die Obduktion des Leichnams. Ob es sich bei dem am Tatort aufgefundenen blutverschmierten Klappmesser um die Tatwaffe handelt, wird noch untersucht. Mit einem Ergebnis ist erst in einigen Tagen zu rechnen. Das 33-jährige Opfer aus Kirchheim wurde auf dem Neckarpromenadenweg getötet.

Anzeige

Gegen den Tatverdächtigen, den 27-jährigen Hasko Nurkovic, einen Bekannten des Opfers, besteht Haftbefehl. Der Mann ist seit der Tat auf der Flucht. Wie bereits gestern berichtet, ist er möglicherweise mit seinem Citro‰n XM, amtliches Kennzeichen ES-JI 1549, unterwegs. Mittlerweile wird intensiv nach ihm gefahndet. Zudem wird am Donnerstag in der Sendung "Aktenzeichen XY" ein Fahndungsaufruf gestartet. Für Hinweise, die zur Festnahme des Tatverdächtigen führen, hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart eine Belohnung in Höhe von 2 000 Euro ausgelobt. Die Sonderkommission "Neckar" nimmt Hinweise unter der Rufnummer 07 11/39 90-5 55 entgegen.

lp