Lokales

Öffentlicher Dienst

Gestern startete im Esslinger Landratsamt die neu eingerichtete Verwaltungsschule für den mittleren Verwaltungsdienst.

ESSLINGEN Leitender Kreisverwaltungsdirektor Kurt Fauser begrüßte die 94 Schülerinnen und Schüler des ersten Lehrgangs, die im Landratsamt den sechsmonatigen theoretischen Teil ihrer Ausbildung zum Verwaltungswirt begannen. Den angehenden Verwaltungsbeamten gab er mit auf ihren Weg: "Wir müssen uns bei allem Verwaltungshandeln immer bewusst sein, dass wir die Aufgabe haben, der Allgemeinheit zu dienen, dass wir im wahrsten Sinne des Wortes im öffentlichen Dienst stehen."

Anzeige

Die Vorgängerinnen und Vorgänger drückten im vergangenen Jahr noch in Stuttgart in der vom Regierungspräsidium organisierten staatlichen Verwaltungsschule für den mittleren Dienst die Schulbank. Da inzwischen die meisten Auszubildenden von den Kommunen kommen, wurde nach entsprechender Vereinbarung mit dem Land die Verwaltungsschule in kommunale Trägerschaft mit Standort Esslingen überführt.

Damit kommen alle Auszubildenden des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes aus dem Regierungsbezirk Stuttgart in das Landratsamt Esslingen, um die theoretischen Grundlagen für ihren Beruf zu erlangen.

Die praktische Ausbildung erfolgt in den Städten, Gemeinden, Landkreisen und im Regierungspräsidium selbst. Im September 2006 werden mit der staatlichen Prüfung die ersten Verwaltungswirte der Verwaltungsschule im Landratsamt Esslingen ihre Ausbildung beenden.

Weitere Informationen zur Verwaltungsschule im Esslinger Landratsamt: Landratsamt Esslingen, Telefon 0711/3902-2181.

la