Lokales

Ötlinger Schlappe auf dem Linsenhofer Egart

FRICKENHAUSEN Eine deftige 3:9-Schlappe kassierte der TSV Ötlingen II in der Kreisliga B5 auf dem Sportgelände Egart in Linsenhofen. Auch sonst gab es in der "Nürtinger Sicherheitsliga" einige Überraschungen. So kassierte beispielsweise NK Marsonia Frickenhausen auf der "Schreibere" in Oberensingen gegen den KSV Nürtingen mit 1:3 die erste Niederlage der Saison.

Anzeige

Auch Tabellenführer SpV05 Nürtingen strauchelte unter dem Jusi: Der heimische TSV Kohlberg schickte die Gäste, die dennoch den Platz an der tabellarischen Sonne nicht räumen mussten, mit einer 1:3-Niederlage zum Waldheim zurück. Auf den Fersen bleibt den 05ern sowohl der TSV Unterboihingen, der beim FC Unterensingen II souverän 5:2 gewann und der seitherige Tabellenzweite SV Reudern, der beim TV Tischardt zu einem knappen 3:2-Erfolg kam.TSV Linsenhofen TSV Ötlingen II 9:3 (6:2) Der Unterhaltungswert auf dem Egart in Linsenhofen war groß. Zwölf Tore bekommen die Zuschauer nicht alle Tage zu sehen und ließen das Fußballherz natürlich höher schlagen. Kommentar von Linsenhofens Pressewartin Melanie Dollinger: "Wir waren heute einfach gut." Die Tore: 1:0 Ayhan Mutlu (4.), 2:0 Mutlu (7.), 2:1 Murat Celik (10.), 3:1 Serkan Askin (14.), 4:1 Serkan Askin (23.), 4:2 Michael Hendel (28.), 5:2 Hasan Uslu (35.), 6:2 Cetin Zorlu (44./Foulelfmeter), 7:2 Sener Senel (47.), 8:2 Erkan Kömür (56.), 9:2 Mutlu (64.), 9:3 Hendel (90.). Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Ayhan Mutlu wegen Reklamierens (78.). Gelb-Rote Karte für Serkan Askin (70.).

ee