Lokales

Ohne Fünf keine Chance

KIRCHHEIM 61:71 unterlagen die ersatzgeschwächten Regionalliga-Basketballer des VfL Kirchheim in einem Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten TSV Weißenhorn. Ohne Fünf gab's keinen (ordentlichen) Test. Die Liste der Fehlenden war imposant: Ross Jorgusen (in USA), James Hayden (Hüftprobleme), Jorgo Tsouknidis (krank), Jan Reiter, Franjo Kikic (beide verletzt). Resultat: eine 61:71-Niederlage.

Anzeige



Es ist nicht leicht für Co-Trainer Pasko Tomic derzeit. Viel Training, viele Ausfälle das ist die Formel, die allen, vorrangig aber dem Coach, wenig Spaß macht. Gegen den TSVW musste Tomic im zweiten Vorbereitungsspiel auf die kommende Regionalliga-Saison (Start am 25. September in Rastatt-Rheinau) gleich auf vier Leistungsträger verzichten. Als Neuzugänge waren wenigstens David Bouwmeester, Michael Weiß und die Rückkehrer Marco Stifel und Robert Bruck dabei. Von den ersten acht der vergangenen Saison stand somit Wilu Lenger ganz allein zur Verfügung, denn Center Bernd Hübner hat die Mannschaft wegen seines Studiums in Karlsruhe verlassen. Und auch Markus Walddörfer steht aus ähnlichen Gründen (Studium in Kempten) nurmehr für die zweite Mannschaft zur Verfügung.



Gegen Weißenhorn ließ die dezimierte Truppe spielerisch fast alles vermissen was in dieser Phase der Vorbereitung kein Wunder ist zeigte aber auch nicht immer volle Laufbereitschaft.



Als Konsequenz der misslichen Personallage (Jorgusen kommt am Donnerstag zurück) wurde das Testspiel gegen den MTV Stuttgart, das am kommenden Mittwoch in Kirchheim stattfinden sollte, kurzfristig abgesagt. Am selben Tag kommt Coach Theo Leftakis aus Griechenland zurück. Dann soll noch versucht werden, den einen oder anderen Neuzugang an die Angel zu bekommen. Die Mannschaft braucht, das war schon vor den ersten Tests klar, vor allem noch einen Center und einen überdurchschnittlichen Werfer. Kontakte gibt es derzeit mehrere.

VfL: Adler (3/1), Atci, Beck (2), Bouwmeester (16/2), Bruck (5(1), Fortunat (2), Lenger (7), Schlipf, Stifel (10), Weiß (9/1), Zeitler (6).