Lokales

Orgelmusik zur Marktzeitmit "Mozart und Mozart"

KIRCHHEIM In der Orgelmusik zur Marktzeit, die am heutigen Samstag um 11 Uhr in der Martinskirche in Kirchheim beginnt, präsentiert Kantor Ralf Sach Kostproben des Schaffens von Vater und Sohn Mozart, darunter den skurrilen "Marche funébre del Signor Maestro Contrapunto", den "Trauermarsch auf den Tod der Vielstimmigkeit". Auch das selten zu hörende "Präludium und Fuge in C-Dur" und der 1. Satz der B-Dur-Sonate von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die mittlerweile Leopold Mozart zugeschriebene "Kindersymphonie" wird gespielt. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Kirchenmusik an der Martinskirche werden erbeten.

Anzeige

"Papa, Ihr seid ein Genius", schrieb Wolfgang Amadeus Mozart seinem Vater Leopold aus Paris. Entweder meinte er das nicht ganz ernst Mozart konnte sonst sehr schonungslos gegenüber seinen Musikerkollegen sein oder es war als Zeichen der Hochachtung und Wertschätzung des Sohns vor den Vater-Qualitäten Leopolds im Allgemeinen gedacht. Doch dieser konnte sich anscheinend sehr gut selbst einschätzen, denn der Aufforderung, dem Sohn eine eigene Komposition nach Paris zu senden, kam er wohlweislich nicht nach.

pm