Lokales

Orientierung für Vereine: In Partnerschaft Zukunft gestalten

STUTTGART Über 150 Workshops und Praxiskurse bietet der fünfte Stuttgarter Sportkongress vom 11. bis 13. November. Motto der Veranstaltung: In Partnerschaft Zukunft gestalten.

Anzeige

Eröffnet wird die dreitägige Veranstaltung im Sport Stuttgart von Ministerpräsident Günther H. Oettinger. Mehr als 100 Referenten erwarten die Teilnehmer, darunter DSB-Präsident Manfred von Richthofen, Professor Gertrud Pfister, Professor Christian Wopp und Professor Ansgar Thiel. Acht Themenforen von Führung, Arbeiten im Verein, Zielgruppenkonzepte bis hin zum Sportstättenbau und praktischen Beispielen für die Arbeit in den Vereinen versprechen ein informatives und umfassendes Programm.

Der Schwäbische Turnerbund (STB) veranstaltet den Kongress gemeinsam mit dem Deutschen Turner-Bund (DTB), involviert in die Programmerstellung sind auch Badischer Turner-Bund (BTB) und Württembergischer Landessportbund (WLSB). Unter dem Motto "In Partnerschaft Zukunft gestalten" bietet der Sportkongress Orientierung und zeigt Visionen für die Zukunft in den Vereinen auf.

Der WLSB widmet ein komplettes Forum den Themen Sport und Politik sowie Sportstättenbau. Die Praxis steht in 100 Workshops bei der Kinderturn-Akademie und der Gym-Akademie im Vordergrund. Die Kinderturn-Akademie richtet sich an alle Übungsleiter(innen) im Bereich Eltern-, Kind- und Vorschulturnen sowie an Erzieher und Grundschullehrer. Die Gym-Akademie bietet Neues für Übungsleiter in den Bereichen Gesundheitssport, Wellness, Ältere und Trends, auch im Bereich Aqua-Fitness. Neben zahlreichen Sportverbänden und Institutionen unterstützt auch die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) die Veranstaltung.

Weitere Informationen zum Stuttgarter Sportkongress gibt's unter Rufnummer (0711) 2 80 77-2 00, per E-Mail (kongress@stb.de) oder auf der Homepage www.stuttgarter-sportkongress.de.

pm