Lokales

Oscar Heiler und das Thema Sterben

ESSLINGEN "Dem Leben ein Ende machen?" mit dieser Frage beschäftigt sich ein Abend, zu dem das Esslinger Citypfarramt in Kooperation mit der AG Hospiz Esslingen am Dienstag, 9. Januar, um 20 Uhr in die Franziskanerkirche Esslingen einlädt. Anlass ist der 100. Geburtstag des Volksschauspielers Oscar Heiler.

Anzeige

Oscar Heiler hatte eigentlich vor, sich dann, wenn die Schmerzen unerträglich werden sollten, mit Zyankali das Leben zu nehmen. Das tödliche Gift hatte er sich bereits in der Schweiz besorgt. Am Ende starb er getrost und gut versorgt im Stuttgarter Hospiz. In Radiointerviews hat er im Gespräch mit dem Theologen und Pfarrer Herwig Sander seine Gedanken am Ende seines Lebensweges einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zornig und heiter, fromm und nachdenklich und bis zuletzt heiter und knitz spricht er über seine Ängste, Hoffnungen und seinen Ärger über die Behandlung im Krankenhaus.

Bei dem Abend in der Franziskanerkirche werden zunächst die Interviews mit Oscar Heiler zu hören sein. Dann wird Dr. Nicole Pakaki, Paliativmedizinerin am Krankenhaus in Ruit, Rede und Antwort stehen zu dem Thema "Dem Leben ein Ende machen?". Moderiert wird der Abend von Citypfarrer Peter Schaal-Ahlers. Der Eintritt ist frei.

urh