Lokales

Owener sind zufrieden

Der Albverein, Ortsgruppe Owen, hielt seine Hauptversammlung im Gasthaus Adler ab. Vertrauensmann Kurt Maier konnte hierzu 40 Mitglieder begrüßen.

OWEN Der Vorsitzende zeigte sich zufrieden mit dem vergangenen Wanderjahr. Als Höhepunkt des vergangenen Jahres führte er den viertägigen Ausflug an den Genfer See an. Auch den beliebten Familienabend will der Verein weiterhin beibehalten. Fest zum Programm gehört die Seniorenwanderung an jedem zweiten Mittwoch im Monat. Nach Angaben des Vorsitzenden hat die Owener Gruppe zurzeit 286 Mitglieder.

Anzeige

Kalssiererin Monika Weber teilte der Versammlung mit, dass das vergangene Jahr mit einem Minus von 73,56 Euro abgeschlossen wurde. Die Prüfer Theo Graf und Willy Beintner bescheinigten der Kassiererin eine tadellose Kassenführung. So war die Entlastung nur noch Formsache.

Wegewart Manfred Barner berichtete, dass sich die Wanderwege, für die die Ortsgruppe zuständig ist, in einem guten Zustand befinden. Zum 50-jährigen Bestehen des Wanderheims Teck wurden 17 neue Weg- und Hinweisschilder angebracht. Im laufenden Jahr soll auch wieder eine Wegputzete stattfinden.

Wanderwart Siegfried Guggenberger brachte in seinem Bericht eine Zusammenfassung der Aktivitäten des vergangenen Wanderjahres. Zählt man alle Wanderungen zusammen, ergibt dies eine Strecke von 177 Kilometern. Insgesamt 512 Personen nahmen daran teil. 21 wöchentliche Radtouren fanden statt. Mit dabei waren insgesamt 192 Personen, gefahren wurden 632 Kilometer.

Die Entlastung der Vorstandschaft und des Ausschusses beantragte Bürgermeister Roser. Diese erfolgte von der Versammlung einstimmig. Vorsitzender Kurt Maier teilte abschließend mit, dass er für die Wahl 2007 nicht mehr zur Verfügung stehe.

Mit einer gelungenen Video-Show von Horst Hagmeier über die Ausflüge ins Fichtelgebirge, nach Südtirol und an den Genfer See klang der harmonische Abend aus.

hp