Lokales

Owener stellen den Anschluss her

SCHARNHAUSEN Dank eines 28:25 (14:14)-Arbeitssieges im Auswärtsspiel beim TSV Scharnhausen 2 gelang der Reserve des TSV Owen der Anschluss an die Spitzengruppe der Handball-Kreisliga 1.

Anzeige

Ein gehöriges Stück Arbeit musste die Owener Zweite beim Sieg gegen den Tabellenletzten Scharnhausen aufbringen. Von Beginn an entwickelte sich ein harter Schlagabtausch, bei dem die Führung ständig wechselte. Markus Scheu im Trikot der Gelbhemden war neben Kapitän Tobias Ritter der Mann der ersten Hälfte und hielt den TSVO im Rennen. Der Halbzeitstand (14:14) war schmeichelhaft für den TSVO.

Owens Trainerduo Faustmann/Kerner fand in der Halbzeit die richtigen Worte, denn die Teckstädter kamen deutlich verbessert aus der Kabine und konnten erstmals mit drei Treffern in Führung gehen. Gestützt auf einen guten Matthias Attinger im Tor gelang es, die Filderstädter in Schach zu halten. Mit schnellen Tempogegenstößen, resultierend aus Ballgewinnen in der Abwehr, konnte man nun zu einfachen Toren kommen. Beim Stand von 24:28 war die Partie gelaufen.

Der TSV Scharnhausen 2 kam kurz vor Ende zwar noch zum 25:28, doch zu mehr reichte es nicht für den Gastgeber.

Bernhausener in FrontMit diesem Sieg schaffte die Owener Zweite den Anschluss an das Spitzenfeld der Kreisliga 1. Lediglich Tabellenführer Bernhausen thront mit 8:0 Punkten über allen.

jb

TSV Owen: Schwaab, Attinger (ab 31.); Ritter (5), Nothwang, Barner, Faustmann (7), M. Scheu (8/3), Vroom (5), S. Scheu (1), S. Carrle (2), Lehmann (1).