Lokales

Owens "Zweite" gegenZizishausen ungefährdet

OWEN Mit einem nie gefährdeten 39:24 (17:13)-Sieg über den TSV Zizishausen II hält die Owener Handball-Reserve weiter den Anschluss zur Tabellenspitze in der Kreisliga 1.

Anzeige

Nur zu Beginn der Partie hatte die Mannschaft um Spielertrainer Sascha Faustmann etwas Probleme mit den Gästen aus Zizishausen. Dies lag aber auch daran, dass Owen in der Abwehr meist zu sorglos agierte und im Angriff leichtfertig beste Torchancen vergab. Beim Stand von 8:9 hatten die Gäste ihre letzte Führung zu verzeichnen, dann übernahmen die Owener das Zepter. Vor allem Faustmann und Vroom, die zusammen genau so viele Tore schossen wie die Gäste aus Zizishausen, brachten Owen auf Distanz.

Beim 17:13-Pausenstand hatte Owen erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung. Nach dem Wechsel legten die Herzogstädter weiter nach und hatten beim Stand von 29:19 in der 48. Spielminute schon längst für die Entscheidung gesorgt. Der 30. Treffer war dann Sache von Dietmar Kerner, der ein herrliches Solo mit dem Torerfolg krönte. Dass Owen die 40-Tore-Marke im zweiten Spiel in Folge (41:22 in Bünzwangen) knapp verfehlte, lag lediglich an der nachlassenden Konzentration angesichts des sicheren Vorsprungs. Nennenswert noch das starke Comeback von Jürgen "Leo" Lehmann, der für Tim Hybl im Rückraum der Tecksieben einsprang, da Hybl bei der 1. Mannschaft im Einsatz war.

Am kommenden Sonntag steht die Partie gegen den TV Plieningen auf dem Spielplan. Mit einem Sieg könnte sich die Mannschaft um Kapitän Tobias Ritter auf den zweiten Platz vorschieben. Dazu bedarf es aber einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff, denn Plieningen zählt nicht von ungefähr zu den Aufstiegsaspiranten.

jb

TSV Owen:

Schwaab, Carrle; Ritter (3), Noth-wang, Scheu (1), Faustmann (13/5), Meissner (3), Vroom (11), Kerner (3), Baisch (3), Lehmann (1), Weller.