Lokales

"Pädagogisch sinnvoll"

Die eingruppige Außenstelle des Schulkindergartens für Sprachbehinderte zieht mit dem Bezug der Schule von Kirchheim nach Dettingen um und wird der Verbundschule auch organisatorisch zugeordnet. Das hat der Kultur- und Schulausschuss des Esslinger Kreistags gestern beschlossen.

ANKE KIRSAMMER

Anzeige

KREIS ESSLINGEN "Auch päda-gogisch ist es sinnvoll, den Schulkindergarten der Schule in Dettingen zuzuordnen", sagte Landrat Heinz Eininger. Bisher war geplant, die Kindergartengruppe weiterhin als Außenstelle zu führen. Derzeit läuft der Schulkindergarten an der Kirchheimer Osianderstraße noch als "Satellit" der Rohräckerschule in Berkheim. Vor allem bei kurzfristigen Vertretungsregelungen verspricht man sich Unterstützung durch Personal der Dettinger Verbundschule.

Einstimmig segnete der Kultur- und Schulausschuss außerdem das zweite Vergabepaket für den Neubau der Verbundschule in Dettingen ab und nahm Kenntnis von der Kostenentwicklung. Die Arbeiten im Trockenbau vergab der Ausschuss für knapp 297 000 Euro an eine Firma aus Backnang; berechnet waren 227 000 Euro; Fliesen- und Estricharbeiten erledigt ein Betrieb aus Elstra für rund 267 000 Euro. Der Betrag liegt rund 92 000 Euro über der Berechnung, weil unter anderem der Flächenateil der Wandfliesen zu niedrig angesetzt war.

Nach den ersten zwei Vergabepaketen bewegt sich die Gesamtvergabesumme um knapp 477 000 Euro unter der Kostenberechnung. Insgesamt umfassen die beiden Bündel 71 Prozent des berechneten Leistungsumfangs.