Lokales

Passanten belästigt und geschlagen

DETTINGEN Wegen mehreren Körperverletzungen, die in der Nacht zum Sonntag nach der Dettinger Sonnwendfeier begangen wurden, ermittelt die Kirchheimer Polizei. Auf dem Heimweg von der Sonnwendfeier hatte eine Gruppe von mindestens acht Russlanddeutschen mehrere Personen angepöbelt und geschlagen. An der Zufahrtstraße zum Käppele hatten die Unbekannten zunächst einen 24-Jährigen und dessen gleichaltrige Begleiterin angepöbelt und belästigt. Einer aus der Gruppe schlug dann den 24-Jährigen mehrmals auf den Kopf. Der Mann aus Kirchheim erlitt schwere Kopfverletzungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Kurz darauf belästigten die Täter eine Gruppe von vier Festbesuchern im Alter zwischen 18 und 21 Jahren. Dabei kam es ebenfalls zu tätlichen Angriffen, wobei drei der jungen Männer leichte Verletzungen erlitten. Kurz nach den Vorfällen wurden drei der Tatverdächtigen in Dettingen kontrolliert. Es handelt sich um drei polizeibekannte Russlanddeutsche im Alter zwischen 17 und 23 Jahren. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

lp

Anzeige