Lokales

Pflege fürs Moor

Am Samstag, 15. Oktober, veranstalten der Schwäbische Albverein, das Referat Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungspräsidium Stuttgart und das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb einen gemeinsamen Landschaftspflegetag im Naturschutzgebiet "Schopflocher Moor".

LENNINGEN Das Schopflocher Moor, bereits seit 1942 Naturschutzgebiet, wächst allmählich mit Wald zu. Grund dafür ist die vor rund 200 Jahren eingeleitete Entwässerung und der früher betriebene Torfabbau. Zwar konnten durch die Unterschutzstellung weitere zerstörende Eingriffe verhindert werden, dennoch hat sich das Moor in den vergangenen fünfzig Jahren stark verändert. Die letzten Reste der einst typischen Feuchtwiesen mit ihrem Artenreichtum drohen jetzt vollends zu verschwinden. Damit dies nicht geschieht, wollen die Veranstalter mit dem Landschaftspflegetag einen wichtigen Beitrag leisten. Der Pflegetrupp des Schwäbischen Albvereins hat in Vorarbeit aufkommendes Gebüsch umgesägt. Am Aktionstag besteht für die Helfer die Aufgabe darin, Schnittgut von diesen Flächen abzuräumen und auf eingerichteten Feuerstellen zu verbrennen.

Anzeige

Der Aktionstag beginnt um 9 Uhr mit der Begrüßung durch Landrat Heinz Eininger und Landeskonservator Reinhard Wolf, Leiter des Referats Naturschutz und Landschaftspflege beim Regierungspräsidium Stuttgart und Vize-Präsident des Schwäbischen Albvereins. Treffpunkt ist der Parkplatz beim Otto-Hoffmeister-Haus. Der Arbeitseinsatz findet am Vormittag statt. Alle Helfer sind anschließend zum gemeinsamen Mittagessen um 12.30 Uhr vor Ort eingeladen. Am Nachmittag werden ab 14 Uhr interessante Exkursionen rund ums Moor angeboten.

Der Landschaftspflegetag bietet darüber hinaus die Gelegenheit zu Gesprächen und zur Diskussion mit Fachleuten sowie die Möglichkeit, bei Exkursionen interessante Aspekte des Schopflocher Moores näher kennen zu lernen.

Zur Aktiven Mithilfe und zur Teilnahme an den Exkursionen an diesem Landschaftspflegetag sind alle Bürger eingeladen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung beim Schwäbischen Albverein gebeten, Telefon 07 11/2 25 85 14.

pm