Lokales

Pflegeheim eröffnet

Mit Hilfe der Erkenbrechtsweiler Alb-Donau-Rumänienhilfe wurde ein Pflegeheim in Rumänien eröffnet.

ERKENBRECHTSWEILER Günther Wiedemann freut sich über den Umbau bei der Caritas Catolica in Marghita und der Eröffnung eines Pflegeheimes im Obergeschoss. So wurden mit Unterstützung aus Erkenbrechtsweiler sechs Pflegezimmer mit je zwei Betten eingerichtet, sowie ein WC, Duschraum und Verwaltungsraum. Sieben Plätze sind bereits belegt, weitere 32 Anfragen liegen vor. Ein Pflegeplatz kostet rund 170 Euro, was aber von den Bewohnern nicht aufgebracht werden kann. Die Renten sind viel zu gering. Wo es möglich ist, helfen Kinder und Verwandte die Kosten zusammenzubringen.

Anzeige

Drei Vollzeitpflegekräfte teilen sich den Dienst für einen Minimallohn von rund 70 Euro. So ist es jeden Monat ein Problem für den Leiter der Caritas, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Dank der regelmäßigen Unterstützung der Rumänienhilfe istdies zu bewältigen. So wird mit jedem Transport geholfen, die Situation zu verbessern. Weitere Rentner werden mit Essen auf Rädern versorgt. Küchenpersonal sowie zwei Krankenschwestern in der Arztpraxis sind dort ebenfalls beschäftigt. Viele medizinische Geräte werden noch benötigt, Rollstühle, Krankenbetten und vieles mehr.

Wiedemann denkt schon weiter. Auf dem Gelände steht ein Haus, das abgerissen werden soll. Die ersten Pläne sind gefertigt, um dort ein Altenheim, eine Sozialstation, eine Unterkunftsmöglichkeit für Obdachlose und ein Jugendzentrum zu errichten. Mit rund 60 000 Euro ist dies zu verwirklichen. Mit der Einrichtung eines Spendentelefons hat die Rumänienhilfe eine Möglichkeit geschaffen, eine kleine Spende unkompliziert zu senden. So kann man mit einem Anruf vier Euro spenden, diese werden automatisch auf der Telefonrechnung belastet: Telefon 09005-004 450-006.

In Planung steht ein Transport zu Weihnachten nach Marghita. Es wird dringend eine Organisation gesucht, die rund 60 Päckchen packt für die ärmsten Kinder in Familien. Wiedemann will mit der Caritas eine Weihnachtsfeier organisieren, um die Kinder zu überraschen. Nähere Infos unter Telefon 07 02 67/60 00 60. Dringend benötigte Geldspenden bittet die Alb-Donau-Rumänienhilfe auf das Konto 41 700 007 bei der Volks- und Raiffeisenbank Riedlingen (Bankleitzahl 654 915 10) zu überweisen.

gw