Lokales

Pkw-Fahrer verspekuliert sich

WENDLINGEN Ein 27-jähriger VW-Passat-Lenker war am Montagabend auf der Autobahn 8 von Karlsruhe nach München unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Wendlingen fuhr er auf dem linken Fahrstreifen hinter einem Fahrschulwagen her. Der Fahrschüler hatte die Absicht, auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln und setzte deshalb den Blinker, konnte aber nicht auf die mittlere Spur, wegen eines dort bereits fahrenden Autos.

Anzeige

Der 27-Jährige im Passat begann in Anbetracht der nun bald zu erwartenden freien Fahrt zu spekulieren und beschleunigte. Der Mann, der nach ersten Erkenntnissen offenbar unter Drogeneinfluss stand und sich immer mehr dem Fahrschulwagen näherte, reagierte erst im allerletzten Moment. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, bremste er voll ab und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto krachte gegen die Mittelleitplanke, wobei diverse Fahrzeugteile abgerissen und auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden. Vier dort fahrende Autos wurden zum Teil erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 12 000 Euro geschätzt. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein ist er zunächst einmal los. Die A 8 war für die Dauer der Bergung des havarierten Passats in der Zeit von 21.15 bis 21.45 Uhr voll gesperrt.

lp