Lokales

Podestplätzein weiter Ferne

SAALBACH-HINTERGLEMM Rund 1200 Hobby-Mountainbiker aus 20 Nationen waren zu den World Games ins österreichische Skiparadies angereist, darunter auch Gerhard Rauscher und Tara Rauscher vom TSV-Weilheim Scott Team Heilenmann.

Anzeige

Die Cross Country-Qualifikation zeigte die Stärke der Konkurrenz: An Podiumsplätze war für Gerhard Rauscher auf der 2,3 km langen Strecke nicht zu denken. In den Schülerklassen der Scott Junior Trophy gab es mit 130 Startern einen neuen Teilnehmerrekord für Saalbach-Hinterglemm. Für Tara Rauscher lief es im Rennen der Klasse S13 nicht optimal. Zwei Runden lang führte sie das Feld zwar an, doch in einer aufregenden letzten Runde konnte sie die Angriffe der Verfolger nicht mehr abwehren und belegte 18 Sekunden hinter der Siegerin Stern (Kufstein) den 4. Platz. Ganze zwei Sekunden fehlten ihr für den Podestplatz.

Im Marathon wählte Gerhard Rauscher die Kurzstrecke, da er tags später noch den Start beim Cross Country-Rennen eingeplant hatte. Es lief gut für ihn und ohne Pannen. Letztlich finishte er als Siebter unter 49 gewerteten Herren der Masterklasse. Rauscher war fast 5 Minuten schneller als im Vorjahr, und es fehlten ihm 3,30 Minuten zum Gewinn der Bronzemedaille. Insgesamt wurde er 24. unter 210 Klassierten auf der Kurzstrecke. Nun konzentrierte sich alles auf das Country Cross-Rennen. Dort eroberte Rauscher auf inzwischen aufgeweichter Strecke in der Nacht hatte es geregnet in Schlussrunde fünf den 9. Platz zurück. Sieger wurde der Südtiroler Walter Platzgummer vor dem Österreicher Horst Pfeiffenberger und dem Russen Grigory Lalin aus St. Petersburg.

gr

INFODie Mountainbike-Weltmeisterschaften für Hobbyfahrer erlebten in Saalbach-Hinterglemm in diesem Jahr ihre 8. Auflage. Disziplinen waren der Marathon (81 Kilometer/3678 Höhenmeter), Halb-Marathon (43 km/1980 hm), Kurzmarathon (31 km/1120 hm) und Cross Country (Rundkurs 2600 m).