Lokales

Pokal für Andre Schaich

Mit André Schaich, Moritz Pohl und Aleksej Sinicyn turnten gleich drei Turner des VfL Kirchheim beim württembergischen Schülerpokal um einen Starterplatz in den Verbandsmannschaften des Schwäbischen Turnerbundes (STB).

HEILBRONN Souveräner Pokalsieger der Altersklasse 14 wurde André Schaich, Platz zwei ging an Moritz Pohl in der AK13.

Anzeige

Nach langer Verletzungspause meldete sich André Schaich mit überzeugenden Leistungen zurück. Der 14-Jährige beherrschte die acht Pflichtübungen des Meisterschaftsprogramms in beeindruckender Weise und distanzierte die Konkurrenz deutlich. Auch die Tageshöchstnote von 9,70 Punkten erhielt der VfL-Turner.

Moritz Pohl, Zweiter der baden-württembergischen Meisterschaften in der AK 13, wurde bei diesem Wettkampf Zweiter. Er musste nach anfänglichen Schwierigkeiten am Barren um diesen Platz bangen, fand aber an den folgenden Geräten zu seiner Form zurück. 9,60 Punkte am Seitpferd brachten ihm das beste Geräteergebnis seiner Altersklasse.

Deutlich verbessern konnte sich der Kirchheimer Aleksej Sinicyn seit den württembergischen Meisterschaften im Juni. Von seinem neunten Platz in der AK 11 steigerte er sich in Heilbronn auf Platz fünf. Seine Stärken hatte er vor allem am Boden, hier turnte er mit 8,65 Punkten die beste Übung der 11-Jährigen.

Nun zum DeutschlandpokalTrotz des guten Wettkampfes reichte es Aleksej nicht für die Nominierung für die STB-Mannschaft der AK11/12. In zwei Wochen werden André Schaich und Moritz Pohl in den beiden STB-Mannschaften der AK 13/14 beim Deutschlandpokal in Spergau vertreten sein.

mp