Lokales

Polizei kommt Fahrraddieben auf die Spur

Beamte der Kirchheimer Polizei ermitteln zurzeit gegen acht Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren wegen mehrfachen Fahrraddiebstahls. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Ermittler mehrere Zweiräder sowie eine Vielzahl von Fahrradteilen.

KIRCHHEIM Auf die Spur der Fahrraddiebe stieß man, als in der Jahnstraße ein 15-jähriger Radfahrer von Beamten der Bereitschaftspolizei kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass das Fahrrad des jungen Mann gestohlen war. Während seiner Vernehmung auf dem Polizeirevier Kirchheim räumte der Schüler zudem noch weitere Fahrraddiebstähle ein. Außerdem gab er den Beamten die Namen von einigen Freunden, die ebenfalls Fahrräder gestohlen hatten.

Anzeige

Aufgrund dessen wurden am Freitag die Wohnungen von insgesamt acht Tatverdächtigen durchsucht. Die Polizisten fanden 14 Fahrräder, 23 Rahmen von BMX-Rädern oder Mountainbikes sowie eine Vielzahl von Fahrradteilen. Zudem wurden Werkzeug, Schleifpapier zum Entfernen der Rahmennummer und Farbsprühdosen, mit denen die Tatverdächtigen die gestohlenen Räder umlackiert hatten, sichergestellt.

Bislang konnte nur ein kleiner Teil der aufgefundenen Fahrräder oder Fahrradteile einem Diebstahl zugeordnet werden. Die Taten reichen zurück bis ins Jahr 2003. Die polizeibekannten Tatverdächtigen, die allesamt in Kirchheim wohnen, äußerten sich bisher nicht glaubhaft zu den Vorhaltungen der Polizisten. Die Ermittlungen dauern an.

Im Bereich des Polizeireviers Kirchheim wurden dieses Jahr bislang etwa 360 Fahrräder gestohlen. Im vergangenen Jahr lag die Zahl bei 300. Aufgrund der so hohen Zahl von Diebstählen führt die Kirchheimer Polizei in Zusammenarbeit mit Beamten aus der Bereitschaftspolizei seit mehreren Monaten verstärkt Kontrollen durch.

Ermittlungen und Auswertungen haben ergeben, dass in Kirchheim und Umgebung mehrere Gruppen oder einzelne Personen Fahrräder stehlen, teilweise in Einzelteile zerlegen und anschließend weiterverkaufen.

lp