Lokales

Polizei legt einen Reisebus still

ESSLINGEN Einen maroden Reisebus mussten Beamte der Verkehrspolizei am Mittwochmittag stilllegen.

Anzeige

Der in Hessen zugelassene Omnibus war den Polizisten aufgrund seiner gerissenen Frontscheibe auf der B 10 aufgefallen. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug eine ganze Reihe erheblicher Sicherheitsmängel hatte. Die beiden Fahrer waren mit elf Fahrgästen von Dortmund kommend in Richtung Rumänien unterwegs. Sie mussten schließlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro bezahlen. Der Omnibus wurde bis zur Reparatur aus dem Verkehr gezogen.

lp