Lokales

Polizei nahm Bankbetrüger fest

ESSLINGEN Beamte der Polizeidirektion Esslingen leiteten am vergangenen Montag gegen einen 41-jährigen Esslinger ein Ermittlungsverfahren ein. Der aus dem Togo stammende Mann wurde am Montagnachmittag in einer Bank festgenommen. Er hatte sein Konto einer ausländischen Firma für Geldgeschäfte zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Zwei Bankkunden hatten in den vergangenen Tagen e-mails erhalten. Die Nachricht stammte jeweils angeblich von ihrer Bank. Diese Kunden wurden in der e-mail aufgefordert, sowohl ihre Kontonummer als auch die PIN und die TAN einzugeben.

Vergangene Woche wurden dann von den Konten der Bankkunden insgesamt über 10 000 Euro ab- und auf das Konto des 41-Jährigen gebucht. Der 41-Jährige sollte das Geld abzüglich einer Provision, die er für sich behalten konnte, abheben und per WesternUnion ins Ausland überweisen.

Einer der Kunden benachrichtigte seine Bank, die eine der Buchungen wieder rückgängig machen konnte. Als der 41-Jährige dann am Montagnachmittag zur Bank kam, verständigten die Bankangestellten sofort die Polizei. Der Tatverdächtige muss nun neben den strafrechtlichen Konsequenzen auch mit Schadensersatzforderungen rechnen.

lp