Lokales

"Polka für die Welt"auf dem Hohenneuffen

NEUFFEN Um 20 Uhr beginnt am heutigen Mittwoch auf der Burg Hohenneuffen ein Konzert mit der Gruppe "Hiss". An Abenteuern und bestandenen Gefahren gereift, ist die Kapelle von ausgedehnten Reisen in die wenig erforschten Gegenden des Globus zurückgekehrt. Von den Erfahrungen wollen Mundharmonikaspieler Michael Roth, Gitarrist Thomas Grollmus, Drummer Patch Pacher, Volker Schuh mit seinem Bass und - last not least - der charismatische Erzähler, Sänger und Akkordeonist Stefan Hiss mit Klängen, Rhythmen und Melodien erzählen.

Anzeige

Was die Gruppe "Hiss" unter dem Motto "Polka für die Welt" in den Innenhof der Burg bringt, klingt nach den rauhen Tundren Finnlands, nach der Dürre des nordmexikanischen Sommers, dem Liebreiz Transsylvaniens und der Schwüle in den Sümpfen Louisianas. Ob es nun eigene deutschsprachige Werke sind, Skispringerhymnen oder Gauchotänze, alles ist durchweht von Forschergeist und Risikofreude. So vermählen die Bandmitglieder die Polka polnischer Auswanderer mit jamaikanischer Gelassenheit, deutsche Abschiedsklänge mit der Hitze der Südstaaten, Europa mit Afrika, Ost mit West und laden das Publikum ein, zu staunen, zu lauschen aber auch zu tanzen.

pm