Lokales

Präventions-Tag

Der Arbeitskreis Leben macht vom 29. August bis 9. September Urlaub. In dringenden Fällen können die Nummern 0 70 71/1 92 98 oder 0 71 21/1 92 98 angerufen werden. Am Samstag, 10. September, findet der Welt-Suizid-Präventions-Tag statt.

KIRCHHEIM Am 10. September geht es den Initiatoren weltweit darum, klar zu stellen, dass trotz der komplexen und schwerwiegenden Problematik die Verantwortung für Suizidprävention nicht nur bei Fachleuten liegt, sondern jeden persönlich angeht. "Selbsttötung zu verhindern, geht jeden etwas an!" lautet das Motto.

Anzeige

Die von der Fachwelt gesammelten Erkenntnisse haben deutlich gemacht, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, um Selbsttötungen vorzubeugen. Das "Nationale Suizidpräventions-Programm für Deutschland" unterstreicht, dass Prävention dann wirkungsvoll und erfolgreich ist, wenn sie langfristig geplant ist und alle wichtigen Bereiche der Gesellschaft Gesundheitssysteme, Erziehung, Arbeit, Polizei, Justiz, Politik, Medien und Kirchen mit einbezieht. Es hat sich darüber hinaus bewährt, dass erfahrene Fachleute mit ausgebildeten Ehrenamtlichen gemeinsam wirkungsvolle Hilfen anbieten können, die sich ergänzen. Das Angebot des Arbeitskreises Leben (AKL) Nürtingen-Kirchheim beinhaltet ein Hilfespektrum, das Vorbeugung, Intervention und Nachsorge verbindet.

Der AKL Kirchheim, Alleenstraße 96, Telefon 0 70 21/7 50 02, ist von Montag, 29. August, bis einschließlich Freitg, 9. September, geschlossen. In dringenden Fällen verweist die Organisation auf die Telefonseelsorge und die Kolleginnen und Kollegen des AKL Tübingen-Reutlingen, Telefon 0 70 71/1 92 98 und 0 71 21/1 92 98.

tb