Lokales

Preis für „Carpe diem“

Schülerzeitungen ausgezeichnet

Das Kultusministerium hat 15 Redaktionen von Schülerzeitungen aus dem Land für ihre Arbeit ausgezeichnet. Einen ersten Preis erhielt „Carpe diem“, die Schülerzeitung der Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule in Kirchheim.

Kirchheim. Insgesamt 76 Redaktionen aus allen Schularten hatten an dem Wettbewerb des Ministeriums teilgenommen, der seit über 20 Jahren veranstaltet wird. Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer gratulierte den Preisträgern für ihre qualitätsvolle, engagierte und vor allem überaus wichtige Arbeit: „Schülerzeitschriften bereichern das Schulleben in besonderem Maße: Wo sonst können sich die jungen Leute so gut einbringen in die aktuellen Diskussionen ihrer Schule und wo sonst können sie so viel lernen über Medien und Meinungsfreiheit wie hier?“ Die Ministerin erwähnte aber auch die Lehrkräfte, die den Schülern mit Rat und Tat zur Seite standen. Sie würden den jungen Redakteuren helfen, viele Hürden zu überwinden und seien damit auch ein Garant für eine erfolgreiche Arbeit.

Anzeige

Prämiert wurden besonders gelungene Zeitschriften aller Schularten im Land, die innerhalb eines Schuljahres erschienen sind. Für die Bewertung waren Kriterien wie Schüler- und Schulbezogenheit, Themenvielfalt, journalistische Stilformen und Niveau sowie die Gestaltung von Titelseiten, Artikeln und Illustrationen ausschlaggebend. Der erste Preis ist mit 300 Euro dotiert, der zweite Preis mit 250 Euro und der dritte Preis mit 200 Euro. Alle Preisträger werden zur Teilnahme am Bundeswettbewerb nach Berlin gemeldet. Die Jury bestand aus Beauftragten der Schülermitverantwortung (SMV) mit praktischen Erfahrungen bei der Erstellung und Bewertung von Schülerzeitungen sowie aus jeweils einem Vertreter des Kultusministeriums, des Landesschülerbeirats und der Jugendpresse Baden-Württemberg.

Die ausgezeichneten Redakteure wurden einer Festveranstaltung mit einem weiteren Preis überrascht: Moderator Dieter Fritz vom SWR lädt alle 15 Preisträgerredaktionen im Januar zu einer Medien-Werkstatt für Schülerzeitungsredakteure ein. Die Medien-Werkstatt bietet Gelegenheit, sich in der Medienwelt weiter zu orientieren und vermittelt Einblicke in die journalistische Arbeit der Nachrichtenredaktion „SWR Landesschau aktuell“. Die Kultusministerin freut sich über diese Kooperation: „Der SWR ermöglicht es, den Schülern mit diesem Seminar, die Medienwelt von heute kennenzulernen. Die jungen Redakteure können daraus auch für ihre eigene Arbeit Nutzen ziehen.“

Das Kultusministerium vergab jeweils fünf erste, zweite und dritte Preise. Einen ersten Preis bekam – wieder einmal – die Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule für ihre Schülerzeitschrift „Carpe diem“.pm