Lokales

Profit erhofft

Die Stadt Kirchheim unter Teck ist zum 1. Januar der Regio Marketing e.V. beigetreten. Dadurch ist sie gleichzeitig Mitglied der Kultur-Region Stuttgart geworden.

KIRCHHEIM Die Kultur-Region Stuttgart ist ein Zusammenschluss von zurzeit 35 Kommunen aus dem Großraum Stuttgart, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Identität der Region nach innen und außen zu stärken. Sie ist in Baden-Württemberg und auch bundesweit eine einmalige und besondere Organisation kommunaler Zusammenarbeit und wird von der politischen Organisation Region Stuttgart gefördert.

Anzeige

Gemeinsam werden regional bedeutsame Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen vorbereitet, durchgeführt und abgewickelt. Öffentlichkeitsarbeit und PR-Maßnahmen im Kulturbereich werden gemeinsam getragen. Die kommunale Kulturarbeit soll dadurch nicht ersetzt, sondern ergänzt und bereichert werden. Durch den Beitritt bietet sich auch der Stadt Kirchheim die Möglichkeit, die Kulturszene in der Stadt besser zu vermarkten.

Die Zusammenarbeit der Kommunen wird durch die gemeinsame Projektarbeit gestärkt. Die Kooperation der Kommunen führt zu einer Verbesserung, denn durch die gemeinsamen Projekte kann eine höhere Qualität erzielt werden als dies in einer einzelnen Kommune möglich wäre. Durch die Zusammenarbeit und den Austausch der Kulturverantwortlichen werden somit Synergieeffekte erzeugt.

"Da hochgradige regionale Kulturprojekte als "weiche" Standortfaktoren gelten, die einen immer bedeutenderen Stellenwert im Wettbewerb einnehmen, kann Kirchheim von dieser Mitgliedschaft sowohl in kultureller als auch wirtschaftlicher Hinsicht profitieren", würdigt Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker die Mitgliedschaft in der Kultur-Region Stuttgart.

pm