Lokales

Publikum in vergangene Zeiten versetzt

WEILHEIM Die Liedermacher Jens Eloas Lachenmayr, Jörg Holik, Rina Blum und Silvia Pfeiffer waren zu Gast in der Kapuzinerbühne der Stadtbücherei Weilheim, um ihr aktuelles Album "Himmel & Erde" vorzustellen.

Anzeige

Vor sechs Jahren gründete Jens Eloas Lachenmayr "Die Neuen Barden" und tourt seitdem mit verschiedenen musikalischen Partnern durch das deutschsprachige Europa. Er ist bekannt dafür, dass er die Zuhörer mit seinen ehrlichen und direkten Texten direkt ins Herz trifft. So war es auch dieses Mal: Das Publikum wurde in längst vergangene Zeiten versetzt und von irischen Klängen mitgerissen, die sich zwischen Folk und Pop bewegen. Während die Vierergruppe mit Gesang, fetzigen Gitarren- und Trommelklängen den Zuhörern einheizte, blieb kein Fuß still und letzten Endes sangen die Gäste sogar mit.

Das Programm war sehr abwechslungsreich, behandelte unterschiedliche Themen und erklärte in einem der letzten Lieder, was der Begriff "Barden" überhaupt bedeutet: Barden übermitteln historische Taten und mythische Begebenheiten in musikalischer Form. Und genau das wurde in neuem Gewand von Jens Eloas Lachenmayr und seinen Partnern eindrucksvoll und überzeugend präsentiert. Einige CDs zum Nachhören sind in der Stadtbücherei zu finden.

dr