Lokales

Radweg ist günstiger als erwartet

HOLZMADEN Die Kosten des im Mai 2007 eingeweihten Geh- und Radwegs zwischen Holzmaden und Ohmden konnten durch Einsparungen bei Straßenbau- und Beschilderungskosten und auch durch bereits bestehende Bepflanzungen auf einem Privatgrundstück deutlich reduziert werden. Die beauftragte Ingenieurgemeinschaft hatte Ende November ihre Rechnung präsentiert, die mit rund 65 000 Euro deutlich günstiger ausgefallen sei als die zunächst veranschlagten 81 000 Euro. Der Geh- und Radweg wurde vom Landkreis Esslingen mit 30 000 Euro bezuschusst. Vor seinem Bau mussten Fußgänger sowie Radfahrer zwischen Holzmaden und Ohmden stets die vielbefahrene Kreisstraße K 1202 mitbenutzen.

kap

Anzeige