Lokales

Rang elf nach Reifenpanne für Tröndle

KIRCHEN-HAUSEN Für die Mountainbiker aus der Teckregion stand beim Marathon in Kirchen-Hausen der erste saisonale Härtetest auf dem Programm: 88 Kilometer und 2 000 Höhenmeter führte die Strecke größtenteils auf Wald- und Forstwegen durch den Rand des Schwarzwaldes.

Anzeige

Das Starterfeld war mit vielen deutschen und ausländischen Marathongrößen besetzt. Von den knapp 250 Startern auf der Langdistanz erreichten auf der anspruchsvollen Strecke nur etwa 130 das Ziel.

Ralf Böhm vom Scott Team Heilenmann hatte aussichtsreich in einer Verfolgergruppe liegend das Rennen bereits aufgegeben, da er schon morgens vor dem Start mit einer Erkältung zu kämpfen hatte. Sein Teamkollege Jürgen Bauer, der eine gute Vorbereitung ohne krankheitsbedingte Ausfälle hatte, wurde am Ende Elfter in einer Zeit von 3.22,54 Stunden. Siggi Tröndle (MTB Teck/Team Giant), als Mitfavorit auf den Sieg gestartet, hatte Pech: Bis zu seiner Reifenpanne fuhr er in der Spitze mit, wurde dann aber letztendlich noch siebter mit einer Fahrzeit von 3.21,23 Stunden. Sein Teamkollege Thomas Russ erreichte das Ziel als 16. in der Zeit von 3.25,16, was aber zugleich in seiner Altersklasse Rang zwei bedeutete. Thomas Seyferle vom Scott Team Heilenmann belegte in einer Zeit von 4.08,13 den 63. Gesamtrang und wurde in seiner Altersklasse 13.

Sieger wurde der für das Team Cube/Seeberger fahrende Werner Wagner in 3.11,01 Stunden vor dem österreichischen Staatsmeister Peter Presslauer (Team-Wigald-Boning, 3.12,01 Stunden) und Andreas Strobl aus Garmisch (Fiat Rotwild, 3.12,48 Stunden).

gr