Lokales

Raubüberfall im Regionalexpress

PLOCHINGEN Ein 21 Jahre alter Mann ist am Montagabend im Zug zwischen Plochingen und Göppingen von drei Unbekannten ausgeraubt worden. Das Trio im geschätzten Alter zwischen 18 und 20 Jahren nahm ihm 45 Euro, sein Handy und einen Discman ab.

Anzeige



Erst nach dem Halt des Zuges in Geislingen traute sich der völlig eingeschüchterte Geschädigte, die Polizei zu benachrichtigen. Die Täter waren bereits unter Drohungen in Göppingen ausgestiegen. Der 21-Jährige war 21 Uhr in Plochingen zugestiegen. Die drei Unbekannten setzten sich neben ihn und begannen sofort zu provozieren. Als der junge Mann ruhig blieb und auf nichts einging, versetzte ihm einer plötzlich einen Kinnhaken. Dabei verlor der Geschädigte seine Brille. Ein anderer schlug ebenfalls zu, der Dritte im Bunde soll ihn mit dem Fuß traktiert haben. Schließlich forderten sie Geld, Handy und den Discman, worauf der völlig eingeschüchterte 21-Jährige die Sachen übergab.



Gesucht werden jetzt drei Deutsche im Alter zwischen 18 und 20 Jahren. Der Rädelsführer war etwa 1,85 Meter groß und kräftig. Er trug ein weißes Basketball-Shirt. Er war es auch, der dem 22-Jährigen die Brille herunterschlug. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Kripo Göppingen, Telefon 0 71 61/63 20 50, entgegen.

lp