Lokales

Rechtschreibfehler kostet Führerschein

OSTFILDERN Nicht schlecht staunten Beamte der Verkehrspolizei bei der Kontrolle eines Pkw. Sie hatten den Opel Kadett eines 52-Jährigen angehalten, da das Fahrzeug wegen seiner baulichen Veränderung auffiel.

Anzeige

Bei der Überprüfung des Führerscheins des Fahrers fiel den Polizisten ein etwas ungewöhnlicher Eintrag auf. In der grauen Fahrerlaubnis waren die Einträge noch mit Filzstift geschrieben. Neben der Klasse Drei stand auch noch die Klasse "Einz" mit Z geschrieben. Als die Beamten den 52-Jährigen auf den Eintrag ansprachen, gab er die Urkundenfälschung zu.

lp