Lokales

Regenverhangene Alpen

Die Seniorengruppe des Schwäbischen Albvereins Kirchheim besuchte Bayern. Ziele waren Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald und Oberammergau.

KIRCHHEIM Dunkle Wolken am Himmel begleiteten die Fahrt der Seniorengruppe des Schwäbischen Albvereins Kirchheim nach Garmisch-Partenkirchen. In der Olympiastadt vor 1936/37 sind bereits die Schilder für das Neujahrsskispringen 2007/08 aufgestellt.

Anzeige

Über Mittenwald ging es hoch zur Gröblalm zum Mittagessen. Wegen des starken Regens musste die Wanderung ausfallen. Das Karwendel- und Wettersteingebirge war von Wolken verhüllt. Als Ersatz besuchte die Gruppe Mittenwald und besichtigte die Pfarrkirche Peter und Paul, die 1738 1775 von Josef Schmutzer erbaut wurde. Der bemalte Turm der Kirche überragt die Dächer Mittenwalds, die schönen Häuser mit ihren Zierbundgiebeln und Lüftlmalerei sowie die malerischen Gässchen mit dem Geigenbaumuseum.

An Kloster Ettal gegründet 1330 durch Kaiser Ludwig dem Bayern vorbei war der nächste Halt Oberammergau. Der 5000-Einwohner-Ort ist bekannt für seine Passionsfestspielstadt, seit der Pest 1630. Nach einer Kaffeepause ging es weiter über Schongau und Memmingen. Endlich zeigte sich der Himmel hell und der Anblick der schneebedeckten Allgäuer Alpen bildete einen schönen Abschluss des Tagesausflugs.

ir