Lokales

Reger Zuspruch bei Regional-Lehrgang

Der Einladung der Aikido-Abteilung des VfL Kirchheim zum Regional-Lehrgang in der Kirchheimer Walter-Jacob-Halle waren knapp 40 Mitglieder der befreundeten Abteilungen aus Aichtal, Esslingen, Göppingen und Reutlingen gefolgt.

KIRCHHEIM Unter den Erschienenen war auch Joe Eppler, 4. Dan Aikido und 1. Dan Iaido, der sich als Lehrer zur Verfügung gestellt hatte.

Anzeige

Neben der Grundschule, Armhebeln und Würfen war ein weiterer Schwerpunkt die Übung mit Waffen: Es wurden Ukemi, Nage Waza und Katame Waza mit dem Jo, einem 120 mm langen Stock mit 25 mm Durchmesser, geübt.

Die Ausführung dieser Techniken erfordern exakteste Distanz und Zentrumsarbeit.

Auch die Arbeit mit dem Bocken, einem Holzschwert, stand im Vordergrund. Durch eine abgerundete Schneide wurde das Risiko einer Schnittverletzung auf null reduziert. Als Schlagwaffe ist ein solches Holzschwert aber immer noch sehr effektiv und daher gefährlich.

Für viele der Übenden war der Umgang mit Waffen noch ungewohnt. So wurden vor allem Stand, Distanz, sicherer Griff und einfache Schlagangriffe erarbeitet. Joe Eppler und VfL-Abteilungsleiter Volker Kenner freuten sich über den regen Zuspruch bei der Veranstaltung. Sie planen einen weiteren Regionallehrgang in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres.

js