Lokales

Regiegebäude auf Wunschzettel

Vom kommenden Frühjahr an soll das Lindachstadion durch den TSV Weilheim wieder auf Vordermann gebracht werden. Dazu wurde nun die Planung mit den verschiedenen Nutzern der Anlage wie Vereinen und Schulen abgestimmt.

ANKE KIRSAMMER

Anzeige

WEILHEIM In jüngster Gemeinderatssitzung stellte Architekt Joachim Englert den neuesten Stand der Planung dar. Danach kann die Flutlichtanlage wie bisher bestehen bleiben. "Zunächst hatten wir befürchtet, dass in die Böschungen eingegriffen werden muss", erklärte der Architekt. Das sei nun glücklicherweise nur in geringem Maß der Fall, weil die sechs nebeneinanderliegenden 100-Meter-Bahnen auf die Westseite verlegt worden seien. Auf der Gegengeraden sollen vier weitere 100-Meter-Bahnen eingerichtet werden.

Darüber hinaus wird es in dem Stadion unter anderem vier 400 Meter lange Bahnen geben, auf denen entsprechend der Standards gegen den Uhrzeigersinn gelaufen wird, zwei Hochsprunganlagen, eine Stabhochsprunganlage, zwei Speerwurfbahnen, zwei Kugelstoßkreise sowie einen Diskuskreis, der eingeschränkt auch für Hammerwerfer geeignet ist. Das Ratsgremium nahm von der überarbeiteten Planung Kenntnis.

Ein nachgeschobener Wunsch des TSV ist die Errichtung eines Regiegebäudes neben den Laufbahnen auf der Westseite des Stadions. Allerdings sind die auf 75 000 Euro geschätzten Kosten dafür nicht in dem Gesamtbetrag von 450 000 Euro enthalten. Die Stadt Weilheim hatte im Juni einen Zuschuss von maximal 300 000 Euro als Festbetrag festgesetzt. Der Gemeinderat verständigte sich auf Vorschlag der Verwaltung darauf, das Regiegebäude so lange zurückzustellen, bis die Finanzierung durch den TSV geklärt ist. Die vorbereitenden Erdarbeiten sollen allerdings bereits mit den übrigen Bauarbeiten erledigt werden.

Die Sanierung startet im kommenden Frühjahr und soll im Herbst 2006 über die Bühne gegangen sein. Während der Bauarbeiten läuft der Trainings- und Spielbetrieb auf dem zweiten Sportplatz neben dem Stadion, auf dem Bolzplatz sowie auf dem Ausweichsportplatz am Egelsberg.