Lokales

Region rund um die Teck im Fernsehen

Beim Landesschau-Mobil dreht sich nächste Woche alles rund um die Region Kirchheim: Jeden Tag sendet das Südwest-Fernsehen am Ende der Landesschau einen Beitrag über die Teckstadt und ihr Umland. Für diese kleinen Reportagen nimmt derzeit ein Kamerateam Sehenswürdigkeiten, Menschen und Firmen aus der Region vor die Linse.

BIANCA LÜTZ

Anzeige

KIRCHHEIM "Schauen Sie, das sind Seidentapeten aus Lyon" mit einer würdevollen Handbewegung demonstriert Herzogin Henriette von Württemberg ihrem Gefolge die tiefrot gemusterte Wandbespannung im Kirchheimer Schloss. Das Gefolge der Adelsfrau besteht an diesem Tag jedoch keineswegs aus einem Hofstaat, sondern aus einem vierköpfigen Team des Südwest-Fernsehens, das der "Herzogin" verkörpert von der Kirchheimer Stadtführerin Ruth Mössner mit Kamera, Mikrofon und Tongerät folgt.

Die Moderatorin Petra Thaidigsmann und ihr Filmteam wollen das Kirchheimer Schloss und Herzogin Henriette nächste Woche in den Mittelpunkt einer Folge des Landesschau-Mobils stellen. Für den Dreh hat Ruth Mössner einmal mehr ihr rotes Rüschenkleid samt Spitzenhäubchen angelegt und führt als Herzogin von Württemberg in die Geschichte des Kirchheimer Schlosses ein. Sie spricht mit Petra Thaidigsmann vor der Kamera über die Funktion der Anlage als Witwensitz, erzählt von Kindern und Enkeln der Herzogin, die in sämtliche Königshöfe Europas einheirateten und erinnert an das Wirken Henriettes in Kirchheim, dem beispielsweise die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr, des Henriettenstifts und der Paulinenpflege zu verdanken ist.

Das Kirchheimer Schloss mit seinen prominenten Bewohnern ist jedoch nur eines der Ziele, die das Kamera-Team des Landesschau-Mobils in dieser Woche ansteuert. Insgesamt fünf kleine Reportagen über die Region werden gedreht und nächste Woche allabendlich als schöne bunte Geschichten am Ende der Landesschau im Dritten Programm ausgestrahlt. "Zusammengesetzt sollen die Sendungen wie Mosaiksteinchen ein Gesamtbild von der Region rund um die Teck ergeben", beschreibt Petra Thaidigsmann. "Die einzelnen Themen müssen deshalb charakteristisch und ein bisschen allgemeingültig für die Landschaft im Raum Kirchheim sein."

Jeweils gegen 19.40 Uhr im Rahmen der Landesschau können Interessierte von Montag, 27. Februar, bis Freitag, 3. März, die Geschichten aus Kirchheim und seinem Umland anschauen. Ungefähr dreieinhalb Minuten ist jeder der Beiträge lang. Außer dem Kirchheimer Schloss haben sich die Landesschau-Mobilisten auch der Burg Teck und der Sibyllensage angenommen, sind zu den Segelfliegern auf die Hahnweide gefahren, haben die Whiskybrennerei Rabel in Owen besucht und erkunden die Lenninger Papierfabrik Scheufelen. Eine Zusammenfassung der fünf Reportagen gibt es am Samstag, 4. März.

Die Auswahl der Schauplätze ist dem Team des Landesschau-Mobils nicht leicht gefallen schließlich hatten eifrige Teckboten-Leser mit einer regelrechten Flut von Vorschlägen und Tipps auf die unzähligen Besonderheiten, Spezialitäten, kulturellen und geschichtlichen Highlights in der Region rund um die Teck hingewiesen. "Es waren viele tolle Einsendungen dabei", lobt Petra Thaidigsmann das Engagement der Bürger.

Um der Fülle und Vielfalt von Attraktionen gerecht zu werden, entschied das Team des Landesschau-Mobils sogar kurzerhand, zu mindestens einem weiteren Dreh anzureisen. Vom 10. bis zum 14. Juli tourt das Landesschau-Mobil auf jeden Fall in der geschichtsreichen Gegend rund um Neidlingen und den Reußenstein. Gesendet werden die Beträge in der Woche vom 17. bis zum 21. Juli. Für nächstes Jahr plant das Südwest-Fernsehen zudem eine Reportagenreihe des Landesschau-Mobils, die sich ganz speziell der Stadt Kirchheim und ihren Sehenswürdigkeiten widmet.

Wer nächste Woche einmal eine Folge des Landesschau-Mobils versäumen sollte kein Problem: Als Dankeschön für das Engagement und die guten Vorschläge der Teckboten-Leser veranstaltet das Südwest-Fernsehen am Donnerstag, 9. März, um 19 Uhr eine Abschlussparty in der Städtischen Galerie im Kornhaus Kirchheim. An diesem Abend werden noch einmal alle fünf "Mobil"-Sendungen gezeigt.

INFODie Landesschau-Mobile über die Region Kirchheim werden nächste Woche jeweils gegen 19.40 Uhr im Drtten Programm in folgender Reihenfolge ausgestrahlt: Am Montag geht es um die Burg Teck und die Sibyllensage, am Dienstag steht der schwäbische Whisky aus Owen auf dem Programm, am Mittwoch gibt es einen Ausflug ins Kirchheimer Schloss, am Donnerstag heißt es Segelfliegen auf der Hahnweide und am Freitag endet die Landesschau mit einen Bericht über die Lenninger Papierfabrik .