Lokales

Regionale Geschichte auf der CMT

Das Freilichtmuseum stellt auf der Messe sein aktuelles Programm vor

Auf der internationalen Touristikmesse CMT präsentiert die Region ihre Highlights. Dabei darf das Freilichtmuseum nicht fehlen. Am Stand des Museumsdorfs erhalten die Besucher den Veranstaltungskalender und Infos über neue Leistungen.

Stuttgart. Als besondere Sehenswürdigkeit der Region Stuttgart darf das Freilichtmuseum auf der Messe nicht fehlen. Vom 17. bis 25. Januar stellt es sich zusammen mit der Pa­norama Therme Beuren am Stand 6D58 in Halle 6.0 der neuen Messe Stuttgart vor.

Dort erhalten die Besucher einen Vorgeschmack auf die Höhepunkte der kommenden Saison. Dazu zählen die Schäfertage, das Fest des Fördervereins, ein Oldtimertreffen, das Mostfest und die „Arche des Geschmacks“ – ein Aktionstag, der regionale Produkte ins Rampenlicht rückt. Insgesamt bietet das Freilichtmuseum mehr als 80 Veranstaltungen von April bis November an. Das aktuelle Programm bekommen die Messebesucher am Stand in Halle sechs.

Damit nicht genug. Auf der Messe informieren Museumsleiterin Steffi Cornelius und ihr Team auch über die neuen Audioguides. Mit diesen Hörführungen erkunden die Besucher selbst das Museumsdorf und seine Attraktionen, die sie sich wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Französisch erklären lassen können. Daneben wird es die öffentlichen Führungen, die Mitarbeiter jeweils samstags anbieten, weiterhin geben.

Ebenfalls neu in Beuren ist ein spezielles Programm für Busgruppen. Diese können aus fünf Angeboten wählen, beispielsweise „Feuer und Flamme“ mit Feuervorführung, oder eine Erlebnisführung zu „Dörfliche Wassergeschichte“ mit anschließender Schifffahrt auf dem Neckar. Das Verzeichnis der Angebote liegt ebenfalls auf der Messe aus.

Ein weiteres Schmankerl, mit dem sowohl das Museum als auch die Panorama Therme Besucher lockt, ist eine neue Kombi-Karte für den Besuch der beiden Häuser. Mit ihr haben Besucher freien Eintritt ins Museum und können sich bis zu zweieinhalb Stunden im Wellness-Bad entspannen.

Das Programm des Freilichtmuseums bekommen Besucher auch am Stand des Tourismusverbandes Baden-Württemberg in Halle 6.0. Unter dem Slogan „Sieben im Süden“ – stellen sich dort alle Freilichtmuseen Baden-Württembergs vor.

Das Freilichtmuseum Beuren startet am 1. April in die neue Saison. Diese dauert bis 1. November. Führungen und Aktionen können ab sofort beim Besucherservice unter der Telefonnummer 0 70 25/9 11 90 33 gebucht werden. pm

Anzeige