Lokales

Reibungsloser Umzug

Das erste Möbelrücken im Zuge der Verwaltungsstrukturreform ist im Landratsamt reibungslos über die Bühne gegangen. In nur zwei Tagen bezogen rund 200 Beschäftigte mit ihren gesamten Büroeinrichtungen den neuen Arbeitsplatz an der Uhlandstraße in Esslingen.

KREIS ESSLINGEN Umgezogen ist das Sozialdezernat mitsamt seinen bisher in der Vogelsangstraße untergebrachten Dienststellen (Sozialer Dienst und Psychologische Beratungsstelle) sowie der UnterenAufnahmebehörde / Eingliederungs-behörde aus der Fritz-Müller-Straße in Esslingen.

Anzeige

"Dank des engagierten Einsatzes der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten wir für die Bürgerinnen und Bürger den Dienstbetrieb auch an den beiden Umzugstagen aufrecht erhalten und am dritten Arbeitstag nach dem Umzug waren die Dienststellen wieder voll einsatzbereit", erläuterte Landrat Heinz Eininger. Zeitweilig waren bis zu zwölf Möbelwagen gleichzeitig im Einsatz, die mehrmals zwischen alter und neuer Dienststelle pendelten.

Das Thema

Umzug ist im Esslinger Landratsamt aber noch nicht vom Tisch. Um die Arbeitsabläufe weiter zu verbessern, sind noch kleinere Umzüge innerhalb des Gebäudes erforderlich, damit die Bereiche, die fachlich zusammenarbeiten, auch räumlich zusammengeführt werden. Danach folgt der Einzug der Sonderbehörden, so weit sie in Esslingen untergebracht werden.

la