Lokales

Reifenhandel erhält Absage für Anbau

HOLZMADEN Einigkeit im Holzmadener Gemeinderat: Das Gremium lehnte geschlossen die Bauvoranfrage einer örtlichen Reifen- und Tuning-Firma ab. Das Unternehmen in der Bahnhofstraße legte Pläne für eine Ausdehnung in Richtung Jesingen vor: Vorgesehen war der Anbau von Werkstatträumen, einem Ausstellungsraum und zusätzlichen Stellplätzen. Bereits vor Jahren hatte der ehemalige Eigentümer eine ähnliche Anfrage gestellt, die abgelehnt worden war.

Anzeige

Bürgermeister Jürgen Riehle schlug vor, auch diesen Antrag abzulehnen und lediglich einen reduzierten Ausbau zuzulassen. Die Bahnhofstraße habe den Charakter eines Mischgebiets, begründete der Schultes. Eine massive gewerbliche Nutzung mit Reifenhandel passe dagegen nicht dorthin, sondern eher in das Gewerbegebiet Zeller Straße. "Das tragen wir so mit", stimmte Gemeinderat Rainer Stephan zu. Einen geringeren Ausbau kann auch er sich vorstellen: "Wenn der Eigentümer die Doppelgarage aufstockt, ist das okay." Heike Schwarz plädierte aus Gründen der Gerechtigkeit ebenfalls für eine Absage: "Dem vorherigen Eigentümer wurde das Gleiche gesagt", gab sie zu bedenken. Bei einer Option auf Ausbau hätte dieser das Grundstück ganz anders veräußern können.

bil