Lokales

"Reise" in die Geschichte

WEILHEIM Sigrun Maurer-Schindel von der DRK-Bereitschaft Weilheim sowie Bürgermeister Hermann Bauer führten durchs Programm. Beide lockerten die Veranstaltung mit Beiträgen zwischen den Vorführungen auf. Bereitschaftsleiterin Sigrun Maurer-Schindel trug ein Gedicht über "mei Nachbar Fritz" von Margret Greiner aus Hepsisau vor. Bürgermeister Hermann Bauer nahm die Besucher mit auf eine Reise in die Vergangenheit zu den Wurzeln der Stadt Weilheim und stellte das neue Buch der Stadt Weilheim vor. Abschluss seines Vortrags war eine Bilddokumentation über den Rathausneubau.

Anzeige

Anschließend erzählten Erika Jahke, Karl Kutteruf und Walter Kröner amüsante und interessante Geschichten und Anekdoten aus Weilheim, Neidlingen und Ohmden. Zwischendurch tanzte der Schwäbische Albverein aus Neidlingen, stellte seine Trachten vor und sang gemeinsam mit dem Publikum Lieder.

Mit 102 Jahren wurden als älteste Teilnehmerin Esther Auguste und mit 92 Jahren August Hesselschwert als ältester Teilnehmer, beide aus dem Seniorenheim Kalixtenberg, von Sigrun Maurer-Schindel und Hermann Bauer geehrt. Mit dem gemeinsam gesungen Lied "Nehmt Abschied Brüder" und einem bildlich atemberaubenden Rundflug durch den Verwaltungsraum Weilheim endete der kurzweilige Nachmittag.

ms