Lokales

Reisebusse unter die Lupe genommen

KIRCHHEIM Eine größere Kontrollaktion, bei dem vor allem Reisebusse unter die Lupe genommen wurden, fand im Industriegebiet Ötlingen statt. Unter Beteiligung von Zoll, Steuerfahndung und Polizei wurde mit Unterstützung des THW eine Kontrollstelle eingerichtet. Die Reisebusse wurden zum Kontrollzweck von der Autobahn zur Kontrollstelle geleitet.

Anzeige

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass von neun kontrollierten Bussen lediglich vier ohne Beanstandungen waren. Ein Kfz-Sachverständiger, der ebenfalls vor Ort war, musste teilweise erschreckende Zustände an den Fahrzeugen feststellen. So wurden unter anderem ein Bus aus Bosnien und ein Bus aus Russland sowie ein Busanhänger aus Griechenland auf Grund des technischen Zustandes vorläufig aus dem Verkehr gezogen.

Auch für den Zoll und die Steuerfahndung gab es viel zu tun. So wurden in fünf Fällen mehrere Stangen Zigaretten sichergestellt und Sicherheitsleistungen und Personenbeförderungssteuer in Höhe von mehreren tausend Euro erhoben. Auf Grund des Ergebnisses der Großkontrolle muss davon ausgegangen werden, dass diese Kontrollaktion kein Einzelfall war, sondern notwendigerweise wiederholt werden wird.

lp