Lokales

Republikaner gegen Klinik-Privatisierung

WENDLINGEN Bei einer Informationsveranstaltung in Wendlingen berichteten die Republikaner über ihre Arbeit in den Parlamenten. Kreisrat Herbert Bauer informierte über die Anliegen der Kreistagsfraktion. Er lehnte sowohl eine volle als auch eine Teilprivatisierung der Kreiskrankenhäuser über den Zwischenschritt GmbH-Lösung ab. Der Kreistag dürfe die Verantwortung nicht an eine nichtöffentlich tagende und entscheidende Gesellschaft abgeben. Auch eine Einschränkung der Haftung des Kreises im Falle von "Kunstfehlern" bei Behandlungen in den Kreiskliniken sei nicht zu verantworten.

Anzeige

Regionalrat Egon Eigenthaler informierte über die Bemühungen der Regionalfraktion, eine verstärkte Videoüberwachung von S-Bahn-Fahrzeugen und Bahnhöfen zu erreichen. Er begründete dies mit der steigenden Gefahr terroristischer Anschläge. Ein weiteres Anliegen sei, die Bahn seniorengerechter und damit auch für diese Kundengruppe attraktiver zu machen. Da die S-Bahn-Züge keine WCs hätten, müssten mindestens die wichtigsten Haltestellen mit sauberen und leicht erreichbaren Toilettenanlagen ausgestattet werden.

pm