Lokales

Reutlingen und Karlsruhe zu stark

KIRCHHEIM/KARLSRUHE Niederlagen für die A- und B-Jugendoberligakicker des VfL Kirchheim: Während die A-Junioren daheim mit 0:4 gegen den SSV Reutlingen das Nachsehen hatten, verlor die B-Jugend beim Karlsruher SC 1:2.

Anzeige

Im Spiel gegen Reutlingen verpasste der VfL aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit ein positiveres Ergebnis. Die Reutlinger kamen mit dem starken Wind auf dem Kunstrasen deutlich besser zurecht, waren die cleverere Mannschaft und gingen in der 14. Minute durch Hannes Klett verdient in Führung. Für den 0:2-Halbzeitstand sorgte Josip Marovic nach 31 Minuten. Erst nach dem Seitenwechsel kamen die Blauen mit der nötigen Aggressivität aus den Kabinen und hatten mehrere gute Chancen zu verkürzen. Armin Ohran verpasste mit seinem Pfostenschuss (58.) und einem verschossenen Elfmeter (73.) die größten Chancen. Nur eine Minute später gelang dem Nachwuchs von der Kreuzeiche mit dem 3:0 durch Marcel Ziegler die Entscheidung. Der eingewechselte Andreas Kahle erhöhte letztendlich in der 88. Minute auf 4:0.

Die B-Junioren hatten in einer kampfbetonten Partie mit 1:2 gegen den KSC das Nachsehen. Alexander Schoch brachte die Karlsruher mit seinen zwei Toren in der 22. Minute und 61. Minute auf die Siegerstraße. Der VfL war nur durch Standards gefährlich so auch in der 33. Minute, als Manuel Gruhl nach einem Freistoß den Ausgleich erzielte. Nach dem Seitenwechsel suchten beide Teams den Führungstreffer, wobei der KSC die spielerisch bessere Mannschaft war. Nach dem 1:2 suchten die Teckstädter den Ausgleich. Gegen die gut gestaffelte Abwehr der Badener konnten die kleinen Blauen kaum Chancen herausspielen. So musste der VfL beim letzten Auftritt in diesem Jahr eine Niederlage hinnehmen.

sf