Lokales

Richter hatten die Qual der Wahl

Zahlreiche Züchter und Besitzer aus ganz Baden-Württemberg nutzten während der Landesstutenschau in Weilheim die Chance, ihre Stuten dem kritischen Urteil der Richter zu stellen.

WEILHEIM Die von schönem Wetter sonst so verwöhnten Züchter ließen sich durch die äußeren Bedingungen nicht unterkriegen und verlegten die beiden Beurteilungsringe auf Grund des Dauerregens kurzerhand in die große Reithalle des RFV Weilheim. Es zeigte sich, dass der Ablauf der Veranstaltung davon nicht im Geringsten gestört war. Vielmehr profitierten die Zuschauer davon: Sie konnten im Trockenen der Vorstellung der Stuten beiwohnen und sich in idealer Weise nebenbei noch verpflegen.

Anzeige

Viele Züchter und Besitzer aus ganz Baden-Württemberg nutzten wieder die Gelegenheit, ihre Stuten dem kritischen Urteil der Richter zu stellen. Die Richter, darunter der Hesse Dietmar Persch, der auch bei den Bundeschampionaten, also den deutschen Meisterschaften der Reitpferde, mitwirkt, erklärten den Besitzern und dem Publikum die Vor- und Nachteile jedes einzelnen Pferdes und damit die Notenfindung. Die Kommentare machten auch deutlich, dass die Richter oftmals die Qual der Wahl ob der Vielzahl der vorgeführten Schönheiten hatten.

Insbesondere bei der abschließenden "Krönung" der Siegerstute, zu der die jeweils Besten aus den Vorausscheidungen einmarschierten, lobten die Richter nochmals die Vorzüge von zwei bildhübschen Jungstuten, die den einzigen "Makel" hatten, blutjung zu sein und deshalb selbst noch kein Fohlen hatten.

Als Siegerstute ausgezeichnet wurde die vierjährige Dunja, die vorgestellt von Michael Bühl auch bereits beim Bundeschampionat erfolgreich war. Die diesjährige Schönheitskönigin des Züchters Lorenz Schuler wurde in Fronreute bei Ravensburg geboren und ist Tochter des Prämienhengst Dr. Jackson D und der Staatsprämienstute Feine Dame. Der hessische Gastrichter Persch wie auch der baden-württembergische Zuchtleiter Gert Gussmann waren von der hohen Qualität der vorgestellten Zuchtstuten, insbesondere in den jungen Klassen, sichtlich angetan. Gussmann war darüber hinaus sehr zufrieden mit der großen Nachfrage bei der Zulassung von Sportstuten zur Zucht. Neben den idealen Rahmenbedingungen, die die Reitanlage in Weilheim für eine solche Veranstaltung zu bieten hat, ist Zuchtleiter Gussmann immer wieder begeistert von den vielen Zuschauern: "Wenn die Landesstutenschau an einem anderen Ort in Baden-Württemberg stattfinden würde, kämen sicherlich nur eine handvoll Zuschauer. Das Weilheimer Publikum ist ein Phänomen."

um