Lokales

Richtfest an Seniorenwohnanlage

Am Projekt "Seniorenzentrum im Bahnhofspark" in Wendlingen wurde Richtfest gefeiert. Die Kreisbaugenossenschaft Nürtingen erstellt das Bauvorhaben, das ein Pflegeheim, Wohnungen für betreutes Wohnen und Wohnungen für den freien Verkauf umfasst.

WENDLINGEN Karl-Hans Steiner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Kreisbaugenossenschaft Nürtingen, konnte zum Richtfest zahlreiche Gäste begrüßen.

Anzeige

Zum Projekt "Seniorenwohnanlage im Bahnhofspark" gehört das Pflegeheim mit 31 Einzelzimmern in einem abgeschlossenen Bau. Ein zweites Gebäude beherbergt elf Wohnungen unterschiedlicher Größe und im dritten, größten Gebäude entstehen 22 Wohnungen. Noch zu erwerben sind hier übrigens Drei- und Vier-Zimmer-Eigentumswohnungen. Viele der Wohnungen sind bereits verkauft.

Von den insgesamt 33 Wohneinheiten werden zwölf Einheiten im Bereich "betreutes Wohnen" von der Kreisbaugenossenschaft vermietet und vom Deutschen Roten Kreuz betreut. Zahlreiche Interessenten hätten sich für diese Wohnungen bereits gemeldet.

Zimmerleute des Generalunternehmers Schmid aus Baltringen hatten die traditionelle Tracht der Zimmerleute angelegt und hoch oben auf dem Dach den Richtbaum aufgestellt. Zimmermeister Karl Dolp sprach den Richtspruch, trank auf das Wohl aller am Bau Beteiligten und zerschmetterte das Trinkglas traditionsgemäß auf der Baustelle. Zuvor hatte Matthäus Schmid, Seniorchef des Generalunternehmers, der Kreisbau für den Auftrag gedankt und auch dafür, dass dieser Bauherr entgegen der heute üblichen Gepflogenheiten stets pünktlich bezahle.

Am Rande des Richtfests wurde in zahlreichen Gesprächen dieser Nutzung des Bahnhofsparks Lob ausgesprochen. Anerkennung gab es da vor allem für die Großzügigkeit des Bauträgers, der es vermieden hat, das Gelände so auszunutzen, wie es der Bebauungsplan in diesem Bereich eigentlich zugelassen hätte. Stattdessen wurde Wert darauf gelegt, möglichst viel Grünfläche zu erhalten.

nz