Lokales

Rollerfahrer verunglückte tödlich

Ein 17 Jahre alter Rollerfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen so schwer verletzt worden, dass er gegen Mittag im Krankenhaus verstorben ist.

WENDLINGEN Der junge Mann war kurz nach 7 Uhr mit seinem Leichtkraftroller auf der Autobahn in Richtung Stuttgart unterwegs. Wie die Autobahnpolizei bisher ermittelt hat, wurde er kurz vor der Anschlussstelle Wendlingen von einem VW Passat angefahren. Er stürzte und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Anzeige

Das Geschehen auf der dreispurigen Autobahn davor, kann bislang nur wie folgt rekonstruiert werden: Ein 43-jähriger Ford Mondeo-Fahrer hatte auf der linken Fahrspur einen Lastwagen überholt. Bei Einscheren auf die mittlere Fahrspur bemerkte er im Augenwinkel den Passat des 45-Jährigen, der ebenfalls in die Mitte zog. Auf Grund der nassen Fahrbahn konnte keiner der beiden anscheinend rechtzeitig ausweichen, sodass sich die Pkws berührten. Dabei kam der Mondeo ins Schleudern, drehte sich und geriet über die Verzögerungsspur der Anschlussstelle gegen die Leitplanke. Der Passatfahrer riss offenbar das Lenkrad nach rechts und fuhr dem 17-jährigen ins Hinterrad, worauf dieser auf die Straße stürzte. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs sucht das Autobahnpolizeirevier Mühlhausen nach Zeugen, die sich unter Telefon 0 73 35/ 96 26-111, melden sollten. Im Frühverkehr könnten einige Pendler aus der Region Augenzeuge geworden sein. Während der Bergung und der Unfallaufnahme bildeten sich Staus mit bis zu vier Kilometern Länge.

lp