Lokales

Rückblick und Ausschau

Bei der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Eintracht Jesingen konnte der Vorsitzende Hans Frasch viele der Aktiven begrüßen. Er brachte die einzelnen Termine und Veranstaltungen noch einmal in Erinnerung und zeichnete damit ein vielseitiges Vereinsjahr nach.

KIRCHHEIM Nach dem Jubiläumsjahr 2006 verlief das neue Jahr ewas ruhiger. Chorischer Höhepunkt war das Konzert der Kirchheimer Gesangvereine im Oktober in der Stadthalle.

Anzeige

Zusätzliches Engagement zeigten die Aktiven bei Ständchen, auswärtigen Veranstaltungen sowie bei den für das Vereinsleben auch notwendigen Sitzungen und Zusammenkünften geselliger Art. Dazu gehörte auch eine Wanderung in heimischen Gefilden von Jesingen zum Egenfirst.

Der Nachwuchs für den Chor stand groß auf dem Programm und es ist dem Verein endlich gelungen, einen Projektchor, mit der Zielgruppe 20 bis 50 Jahre, ins Leben zu rufen. Der erste Erfolg stellte sich bei einem Auftritt der Winterunterhaltung der Eintracht ein. Die vereinseigenen Akkordeongruppen sind rege. So spielten sie beispielsweise in Altenheimen. Der Akkordeon-Nachwuchs stellte ebenfalls sein Können bei Veranstaltungen außerhalb Jesingens dar.

Der Kassenbericht wurde aufmerksam zur Kenntnis genommen. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Buchführung. Allen Verantwortlichen wurde von der Versammlung Entlastung erteilt. Als neues Ausschussmitglied konnte Willy Deuter gewonnen werden.

Nach dem Blick zurück wurden anschließend auch die im laufenden Vereinsjahr auf dem Programm stehenden Termine aufgelistet. So findet am 6. Mai ein Konzert unter dem Motto "Italienreise" in der Jesinger Gemeindehalle statt. Am 10. Juni ist das beliebte Brünnelesfest am Helglesbrunnen.

Am 15. Juli steht ein gemeinsamer Ausflug in die "Pfalz"an, der die Zusammengehörigkeit von Sängern und Akkordeonspielern verbinden soll und am 9. September das Jesinger Straßenfest der Gerstenklopfer.

Nach einem gemeinsamen Lied "Traumland der Fantasie" und einem Ständchen des Männerchores "Schöne Nacht" für Manfred Barner, als nachträgliche Ehrung für 50 Jahre Chorgesang, klang die Jahreshauptversammlung des Jesinger Gesangvereins Eintracht aus.

jd